Wiederaufnahme-Antrag "light"

Nürnberger Nachrichten vom 15.06.2013 / MEINUNG UND HINTERGRUND

VON MICHAEL KASPEROWITSCH MÜNCHEN - Das wichtige Schriftstück hat einen merkwürdigen Wandel erlebt. Der Antrag auf Wiederaufnahme des Verfahrens gegen Gustl Mollath, den die Regensburger Staatsanwaltschaft im März gestellt hat, enthält schon bemerkenswerte Begründungen. Eine Vorläufer-Fassung aber ist geradezu vernichtend für das Nürnberger Urteil, das den nun 56-jährigen Mollath 2006 bis heute in die Psychiatrie brachte. Diese Fassung spricht klar von einem "Vorsatz der Rechtsbeugung". Es gibt Hinweise, dass Nürnbergs Generalstaatsanwalt Hasso Nerlich als Chef den Inhalt des Antrags stark beeinflusst hat. Diese Vorgänge sind im Mollath-Untersuchungsausschuss bekanntgeworden, vor dem jetzt Justizministerin Beate Merk (CSU) als Zeugin gehört wurde. Sie habe ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kriminalität, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Wiederaufnahme-Antrag "light"
Quelle: Nürnberger Nachrichten Online-Archiv
Ressort: MEINUNG UND HINTERGRUND
Datum: 15.06.2013
Wörter: 638
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag Nürnberger Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING