"Kein Raubbau Ost"

Mitteldeutsche Zeitung vom 16.06.2018 / ELN

Lokales
VON FABIAN WAGENER HETTSTEDT/MZ - Nach dem Bekanntwerden des geplanten Verkaufs der Mansfelder Kupfer und Messing GmbH (MKM) an den Konkurrenten KME und den daraus resultierenden Diskussionen hat sich das Hettstedter Traditionsunternehmen abermals öffentlich geäußert. Der Standort Hettstedt stehe nicht zur Disposition, sagte Pressesprecher Tobias Weitzel am Freitag der MZ. MKM gehe selbstbewusst in die geplante Partnerschaft. "Wenn die Übernahme tatsächlich wie erwartet abgeschlossen wird, gibt es keinen Zweifel daran, dass das Werk Hettstedt als großer, integrierter Produktionsstandort auch in einem gemeinsamen Unternehmen eine entscheidende Rolle spielen wird", sagte Weitzel. Mit dem Statement reagierte das Unternehmen auch auf Äußerungen des Hettstedter ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Mergers & Acquisitions M & A, Standort, Wirtschaft und Konjunktur, MKM Mansfelder Kupfer und Messing GmbH
Beitrag: "Kein Raubbau Ost"
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung Online-Archiv
Ressort: ELN
Datum: 16.06.2018
Wörter: 470
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING