Pfarrer führte die Hallmarkt-Saline / MZ-Serie über beinahe vergessene Persönlichkeiten Halles. Heute: Der preußische Abgeordnete und langjährige Stadtrat Friedrich Fubel. Er wurde 1892 geehrt

Mitteldeutsche Zeitung vom 28.06.2010 / Lokales Halle

VON MICHAEL FALGOWSKI HALLE/MZ - Im Dezember 1990 machte der Stadtrat reinen Tisch und merzte in der Silberhöhe allzu peinliche Namen aus dem Straßenverzeichnis aus. In der Folge kamen auch einige Ehrenbürger Halles zu "ihren" Straßen. Die "Straße des 30. Jahrestages der DDR" trägt seither etwa den Namen des ersten Ehrenbürgers, Wilhelm von Klewitz, die "Straße der Waffenbrüderschaft" erinnert an den Bildhauer des Händel-Denkmals, Hermann Heidel. Und ein Teil der "Straße der Aktivisten" heißt heute Friedrich-Fubel-Straße. Fubel (1810 bis 1905) ist der einzige Pfarrer im Kreis der 33 halleschen Ehrenbürger. Als der langjährige Stadtrat 1892 geehrt wird, fährt in Halle erstmals ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Pfarrer führte die Hallmarkt-Saline / MZ-Serie über beinahe vergessene Persönlichkeiten Halles. Heute: Der preußische Abgeordnete und langjährige Stadtrat Friedrich Fubel. Er wurde 1892 geehrt
Quelle: Mitteldeutsche Zeitung Online-Archiv
Ressort: Lokales Halle
Datum: 28.06.2010
Wörter: 386
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING