Viele Grüße, bis bald, Eure Mama

Münchner Abendzeitung vom 11.10.2013 / DIE-STADT

Früher führten Eltern vielleicht ein Babytagebuch oder notierten mal auf einem Zettel, wenn die Kinder was lustiges gesagt hatten. Heute? Richtet, wer Familienanekdoten festhalten will, ein Blog ein. Lässt fortan die Welt via Internet dran teilhaben, wenn der Sohn zu reden anfängt, die Tochter das Töpfchen benutzt. Mehr als 900 Mama-Blogs emfpiehlt die Redaktion der "Brigitte" auf ihrer Webseite - und das sind nur die besten. Väter? Schreiben auch, aber seltener. Herausragend sind die "Herzdamengeschichten", die der Hamburger Maximilian Buddenbohm regelmäßig veröffentlicht über seine Frau und die zwei Söhne. Derweil berichtet Christian aus Berlin unter dem Titel "Papi redet mit" ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Weblog, Kind, Literatur, Elektronisches Publizieren
Beitrag: Viele Grüße, bis bald, Eure Mama
Quelle: Münchner Abendzeitung Online-Archiv
Ressort: DIE-STADT
Datum: 11.10.2013
Wörter: 224
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlag DIE ABENDZEITUNG GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING