Das Leben an der "Heimatfront" - AUSSTELLUNG Ockenheimer Museum richtet Fokus auf "weibliche Perspektive" während des Ersten Weltkriegs

Allgemeine Zeitung Mainz vom 20.05.2014 / Region

Von Ralph Glunz OCKENHEIM. Seit etlichen Jahren nimmt das ehrenamtlich geführte Heimatmuseum Ockenheim am Internationalen Museumstag teil. In diesem Jahr steht das Thema "100 Jahre Erster Weltkrieg" im Mittelpunkt der Betrachtung. Mit der Sonderausstellung "Sammeln und erinnern - verbinden und mahnen" nähern sich die Heimatfreunde dem Thema "Erster Weltkrieg". Die Ausstellung wurde musikalisch durch Schüler der Musikschule Bingen sowie ihrer Lehrerin Ursula Bohmeier-Brandt eröffnet, bevor die Zweite Vorsitzende der Heimatfreunde, Annerose Förster-Müller, die zahlreichen Besucher begrüßte. Die Historikerin Barbara Jordans, Beisitzerin bei den Heimatfreunden, erläuterte sodann das Konzept der Ausstellung, die sie gemeinsam mit Gesine Simons zusammengestellt hat. Dabei machte Barbara ...

blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Schlagwörter: Museum, Bildung, Kunstausstellung
Beitrag: Das Leben an der "Heimatfront" - AUSSTELLUNG Ockenheimer Museum richtet Fokus auf "weibliche Perspektive" während des Ersten Weltkriegs
Quelle: Allgemeine Zeitung Mainz Online-Archiv
Ressort: Region
Datum: 20.05.2014
Wörter: 310
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Verlagsgruppe Rhein Main
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING