Mansfelder Kupfer-Riese hofft auf Auftrieb durch Elektromobilität

Leipziger Volkszeitung vom 05.05.2018 / Wirtschaft

Elektroautos sind per Definition umweltfreundlich - und haben Auswirkungen auf Jobs. Ferdinand Dudenhöffer, Auto-Guru und Professor an der Universität Duisburg-Essen, sieht allein bei den Zulieferbetrieben bis zu 100 000 Arbeitsplätze gefährdet. Der Grund: Der durchschnittliche Stromer besteht aus über 200 Teilen, das Fahrzeug mit Verbrennungsmotor aus 1400. Die Mansfelder Kupfer und Messing GmbH (MKM) in Hettstedt sieht sich dagegen als Autozulieferer auf Wachstumskurs. Das Unternehmen sei auf dem Weg, " sich als Automobilzulieferer in einem echten Zukunftsmarkt zu etablieren - dem Markt für Elektromobilität" , sagte Firmenchef Roland Harings. Nach mehreren Probeläufen werden künftig monatlich rund eine Million Teile an ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Industrie, Elektroauto, Energie und Rohstoff, Betriebswirtschaft
Beitrag: Mansfelder Kupfer-Riese hofft auf Auftrieb durch Elektromobilität
Quelle: Leipziger Volkszeitung Online-Archiv
Ressort: Wirtschaft
Datum: 05.05.2018
Wörter: 432
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING