Die Eifel als Luxushotel für Wildkatzen

Kölner Stadt-Anzeiger vom 02.06.2016 / ES

VON FRANZ KÜPPER Schleiden. Ein alter Bunker in einem Wald in der Nähe von Schleiden: Unter einem Beton-Vorsprung erkennt man auf trockenen Blättern einen Liegeplatz, nicht viel größer als ein Schuhkarton. "Hier könnte die Schlafstätte einer Wildkatze sein", sagt Förster Markus Wunsch, der für das Revier zuständig ist. Er kann acht Wildkatzen in seinem Bereich des Schleidener Stadtwalds auseinanderhalten. "Im Kreis Euskirchen sind es schätzungsweise 100 bis 200. Im Nationalpark Eifel waren es 2010 bei einer Zählung rund 50", skizzierte Biologin Dr. Christine Thiel-Bender. Ihre Feststellung: "Die Eifel ist für Wildkatzen ein Luxushotel." ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Naturschutz, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Die Eifel als Luxushotel für Wildkatzen
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Ressort: ES
Datum: 02.06.2016
Wörter: 557
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING