Wildkatzen-Ekstase am Lockstock

Kölner Stadt-Anzeiger vom 10.11.2015 / RS

VON SANDRA EBERT Lohmar. Ein Holzpflock als Objekt der Begierde: Neben einem Bach in den Boden unter Laubbäumen im Lohmarer Wald eingeschlagen, mit einer Drahtbürste angeraut und mit Baldriantinktur besprüht, soll er ein vom Aussterben bedrohtes Tier in Ekstase versetzen. "Die Wildkatze wird von dem Duft angelockt und reibt sich an dem Pfahl", erklärt Biologin Dr. Christine Thiel-Bender, Leiterin des Projekts "Wildkatzensprung" in der Region. "Die Tiere sind dann eine ganze Weile wie besoffen." Der Pflock im Gebüsch, um den sich Kameraleute, Fotografen, Journalisten, Politiker und Naturschützer andächtig versammeln, dient jedoch nicht allein ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Tier, Agrarwirtschaft, Naturschutz, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Wildkatzen-Ekstase am Lockstock
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Ressort: RS
Datum: 10.11.2015
Wörter: 746
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING