Esenams neues Leben beginnt in Köln

Kölner Stadt-Anzeiger vom 04.12.2014 / QS

VON SUSANNE ESCH Riehl/Lindenthal. Esenam ist ein leises Mädchen. Sie sagt nicht viel und wenn, dann flüstert sie. Die Zwölfjährige ist schüchtern - zumindest hier in dem fremden Land. Sie hat Angst, vor der Klospülung und der Badewanne, vor Aufzügen und Rolltreppen. Esenam kommt aus einem Dorf namens Havé in Ghana und ist zum ersten Mal in Europa. Hier konnte ein Arzt verhindern, dass sie erblindet. Ein Siegener Spezialist hat sie operiert. Nun erholt sie sich in Köln. Alles ist gut gelaufen. Vor ein paar Tagen noch, vor der Operation, hatte ihre Sülzer Gastgeberin ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Gesellschaft und soziales Leben, Medizin, Medizinische Dienste, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Esenams neues Leben beginnt in Köln
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger Online-Archiv
Ressort: QS
Datum: 04.12.2014
Wörter: 669
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Neven DuMont Haus

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING