K.o. in der Kokett Bar

Kölnische Rundschau vom 15.08.2013 / Köln; PERSÖNLICH

Hektisches Gemurmel, eine fehlende Markierung und Jürgen Vogel , der nach mehr Kunstblut verlangt. Am Set des neuen Films "Stereo" von Drehbuchautor und Regisseur Maximilian Erlenwein kommt es in der Kokett Bar, nähe Breslauer Platz zum dramatischen Showdown. Blutverschmiert steht Jürgen Vogel in dem verrauchten Stripclub und richtet seine Waffe auf einen der Gangster, ein anderer liegt bereits tot am Boden. Mit Jürgen Vogel und Moritz Bleibtreu wurde für die gleichwertigen Hauptrollen die Wunschbesetzung gefunden. Der Großteil des Films entsteht in Halle, doch für die 12 Drehtage in Nordrhein-Westfalen wurde auch die Mülheimer Brücke für Helikopteraufnahmen gesperrt. Die bisher größte ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Film, Bundesrepublik Deutschland, Nordrhein-Westfalen
Beitrag: K.o. in der Kokett Bar
Quelle: Kölnische Rundschau Online-Archiv
Ressort: Köln; PERSÖNLICH
Datum: 15.08.2013
Wörter: 446
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © M. DuMont Schauberg

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING