Handelsblatt vom 11.12.2013 / Unternehmen & Märkte

MANAGERINNEN IN DEN USA

Ohne Quote an die Spitze

Den Anteil der weiblichen Führungskräfte per Gesetz vorschreiben zu lassen, kommt in den USA nicht infrage. Eingriffe aus der Politik werden in der Wirtschaft gar nicht gern gesehen. Trotzdem schaffen es Frauen, sich auf ihrem Weg in die Führungsetagen durchzuschlagen. Besonders IT-Firmen und Internetkonzerne galten bislang als besonders aufgeschlossen gegenüber weiblichen Chefs. Im vergangenen Jahr machte Yahoo Marissa Mayer zur Vorstandsvorsitzenden. Und das, obwohl sie zu der Zeit schwanger war. Auch der IT-Konzern Hewlett-Packard wird von einer Frau geführt. Dort leitet Meg Whitman das Unternehmen. Bei IBM sitzt Virginia Rometty an der Spitze. Doch auch in anderen Branchen haben sich ...

blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Schlagwörter: Frauenmanagement, Management, Rometty, Virginia, Whitman, Meg
Beitrag: Ohne Quote an die Spitze
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 11.12.2013
Wörter: 524
Preis: 3.45 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING
Fenster schließen

GENIOS Monitoring-Service

Um auf dem Laufenden zu bleiben und über alle Meldungen zu Ihrer Suchanfrage informiert zu werden, bieten wir Ihnen ein umfangreiches Monitoring an.

Monitoring einrichten
  1. Richten Sie sich Monitoring-Aufträge ein und lassen Sie sich über alle für Sie relevanten Themen per Email informieren
  2. Recherchieren wie die Profis - nutzen Sie Informationen aus über 1000 Datenbanken
  3. Sichern Sie sich ab mit Bonitätsauskünften von Creditreform, Hoppenstedt, Bürgel, oder D&B
  4. Analysieren Sie TrendReports zu Ihren persönlichen Themen

Registrieren Sie sich jetzt, um ein Monitoring einzurichten und Ihr Thema immer im Blick zu haben.

Jetzt registrieren
GENIOS Content