Globaler Irrtum?

Handelsblatt vom 17.05.2013 / Wochenende Literatur

Was, wenn die grüne Idee gar nicht die Welt rettet? Ketzerisches Denken ist wieder erlaubt, es darf öffentlich gezweifelt werden. Neue Bücher wie "Die Klimafalle" von Hans von Storch und Werner Krauß und "Das grüne Gewissen" von Andreas Möller wagen es, das Mantra vom umwelt- und klimafreundlichen Leben nach festgelegten Regeln infrage zu stellen. Aus verschiedenen Gründen: Während von Storch als international anerkannter Klimaforscher nun seine Version der Klimadebatte auf den Tisch legt und aufzeigt, wie es zu der festgefahrenen Situation zwischen Leugnern und Beschwörern des Klimawandels kommen konnte, ist Andreas Möller als Wirtschaftshistoriker und Lobbyist davon beseelt, den deutschen ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Globaler Irrtum?
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Wochenende Literatur
Datum: 17.05.2013
Wörter: 807
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING