Genuss für den Augenblick

Handelsblatt vom 25.03.2013 / Leitartikel Meinung

LEITARTIKEL
Das freut Theodor Weimer mächtig. Seine Hypo-Vereinsbank ist das profitabelste Geldhaus im Land. Allerdings wird der Chef des Münchener Instituts das nie offen zugeben. Denn irgendwie fühlte er sich immer als Underdog, als Chef eines Instituts, das eben keine volle, da keine eigenständige Bank ist, sondern eine italienische Mutter, die Unicredit, hat. Er gilt quasi als halbe Portion, als halber Chef. Doch nun übertrumpft dieser halbe Chef gleich beide Top-Wettbewerber - die Deutsche Bank und die Commerzbank. Dass die Commerzbank mit Blick auf die Gewinne keine große Konkurrenz ist, überrascht angesichts der Menge an Problemen nicht. Dass Weimers Bank aber ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Genuss für den Augenblick
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Leitartikel Meinung
Datum: 25.03.2013
Wörter: 789
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING