Milliardengrab A380

Handelsblatt vom 08.11.2012 / Unternehmen & Märkte

-- Das Jahresziel von 30 verkauften Maschinen wackelt. -- Die Zukunft gehört kleineren Langstreckenmaschinen. John Leahy ist ein begnadeter Verkäufer. Und die A380 ist sein Lieblingsprodukt. Die Kosten pro Sitzplatz sowie der Komfort in der Kabine seien einzigartig, preist der Marketing-vorstand von Airbus sein Flaggschiff an. Und fügt hinzu: "Wer mit einer A380 konkurrieren will, der braucht selber eine A380." Zurzeit aber ist die Maschine schwer verkäuflich. 30 Stück wollte Leahy bis Jahresende verkaufen, bis jetzt gibt es aber erst vier Festbestellungen von der russischen Transaero, und Singapore Airlines hat eine Absichtserklärung für weitere fünf unterschrieben. Mehr ist nicht, außer ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Milliardengrab A380
Quelle: Handelsblatt Online-Archiv
Ressort: Unternehmen & Märkte
Datum: 08.11.2012
Wörter: 616
Preis: 3.81 €
Alle Rechte vorbehalten. © Handelsblatt GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING