Ein Abbild der Menschenverachtung - VERTREIBUNG Der polnische Historiker Piskorski sieht eine neue Dimension des alten Phänomens im 20. Jahrhundert

Gießener Anzeiger vom 09.09.2013 / Politik / Wirtschaft

Von Matthias Friedrich WIESBADEN . Der polnische Historiker Jan Piskorski hat den Versuch unternommen, eine Geschichte der "Verjagten" im Europa des 20. Jahrhunderts zu schreiben. Der renommierte, auch in Deutschland lehrende Stettiner Forscher konzentriert sich zwar deutlich auf Polen, Deutschland und Ostmitteleuropa, ja bisweilen auf das Schicksal seiner eigenen Familie, aber er zeichnet doch insgesamt ein Pandämonium des Grauens und der Menschenverachtung, das den ganzen Kontinent spätestens mit der Verrohung in den beiden Weltkriegen erfasst hatte. Wer einen systematischen oder chronologischen Überblick über die Vertreibungen erwartet, wird enttäuscht. Der Autor nähert sich den monströsen Verbrechen nicht allein mit Fakten und Zahlen, s ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Geschichtswissenschaft, Aussiedler, Polen
Beitrag: Ein Abbild der Menschenverachtung - VERTREIBUNG Der polnische Historiker Piskorski sieht eine neue Dimension des alten Phänomens im 20. Jahrhundert
Quelle: Gießener Anzeiger Online-Archiv
Ressort: Politik / Wirtschaft
Datum: 09.09.2013
Wörter: 469
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Gießener Anzeiger Verlags GmbH & Co KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING