Energetisches Potenzial des Kreises ist erheblich Forschungsprojekt EnAHRgie legt "Status-quo-Bericht" vor KREIS AHRWEILER. Im Kreis Ahrweiler stellt man sich aktuell der Aufgabe, Potenziale, Herausforderungen und Chancen einer lokalen Energieversorgung

Bonner General-Anzeiger vom 30.09.2016 / AHR

Energetisches Potenzial des Kreises ist erheblich Forschungsprojekt EnAHRgie legt "Status-quo-Bericht" vor KREIS AHRWEILER. Im Kreis Ahrweiler stellt man sich aktuell der Aufgabe, Potenziale, Herausforderungen und Chancen einer lokalen Energieversorgung zu bestimmen, um ein nachhaltiges und mit den Regionalakteuren abgestimmtes Konzept zur Energiewende zu formulieren. Dem Bundesforschungsprojekt EnAHRgie dient der Kreis Ahrweiler als Modellregion, an dessen Beispiel ein Gesamtkonzept für eine nachhaltige Landnutzung mit Schwerpunkt auf der Energieversorgung entwickelt werden soll. Nach der Katastrophe von Fukushima war sich der Kreistag Ahrweiler einig, bestehende Aktivitäten in diesem Bereich zu bündeln. Ein Beschluss sieht vor, die Stromversorgung bis 2030 und langfristig die gesamte benötigte Energie im ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Energie und Rohstoff, Alternative Energie, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Energetisches Potenzial des Kreises ist erheblich Forschungsprojekt EnAHRgie legt "Status-quo-Bericht" vor KREIS AHRWEILER. Im Kreis Ahrweiler stellt man sich aktuell der Aufgabe, Potenziale, Herausforderungen und Chancen einer lokalen Energieversorgung
Quelle: Bonner General-Anzeiger Online-Archiv
Ressort: AHR
Datum: 30.09.2016
Wörter: 344
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Bonner Zeitungsdruckerei und Verlagsanstalt H. Neusser GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING