Wie hoch dürfen sie denn sein, die Zinsen? Die EZB erwägt, klare Zinsziele für Anleihen von Krisenstaaten festzulegen. Was es den Ländern nützt, darüber streiten die Ökonomen

Financial Times Deutschland vom 22.08.2012 / Politik

Martin Kaelble Hubert Beyerle Hubert Beyerle und Martin Kaelble, Berlin Transparent und berechenbar sollte die Notenbank sein. Sie sollte an Ziele und Regeln gebunden sein. Das galt über Jahre und Jahrzehnte. Die Krise hat gezeigt, dass die Europäische Zentralbank einspringen musste, um die Währungsunion zusammenzuhalten. Sie kauft Anleihen von Krisenländern, wenn sie es für nötig hält, aber bislang ohne Regel und ohne Erklärung. Und es reicht offenbar nicht, die Zinsen sind noch immer hoch. Nun debattiert sie über explizite Zinsziele. Der Vorteil: Im Idealfall würde die Ankündigung schon reichen. "Die EZB bräuchte möglicherweise gar keine Anleihen kaufen", so Holger Schmieding von der Berenberg-Bank. E ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Notenbank, Staatsanleihe, Kapitalmarkt, DekaBank Deutsche Girozentrale
Beitrag: Wie hoch dürfen sie denn sein, die Zinsen? Die EZB erwägt, klare Zinsziele für Anleihen von Krisenstaaten festzulegen. Was es den Ländern nützt, darüber streiten die Ökonomen
Quelle: Financial Times Deutschland Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 22.08.2012
Wörter: 617
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Gruner + Jahr AG + Co

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING