Die grüne Eminenz Felix Matthes prägt die deutsche Energiedebatte wie kein Zweiter. Die Stromkonzerne hat er schon viele Milliarden gekostet

Financial Times Deutschland vom 23.05.2011 / Politik

Nikolai Fichtner, Berlin Am Abend, an dem die Lichter an blieben, saß Felix Matthes gemütlich auf einer Berliner Dachterrasse und verbrauchte keinen Strom. Er hätte aber auch den Fernseher anschalten können und Waschmaschine und Trockner noch dazu. Das Stromnetz hätte es verkraftet an diesem Samstagabend, an dem zum ersten Mal 13 von 17 Atomkraftwerken abgeschaltet sind. Vermutlich war Felix Matthes vom Öko-Institut der erste, der wusste, dass das deutsche Energiesystem das aushält. In jedem Fall war er der erste, der es mit Zahlen unterlegen und trotzdem verständlich erklären konnte. Kein Energiewissenschaftler hat die Debatte seit Fukushima so beeinflusst wie er - ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Kernenergie, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Die grüne Eminenz Felix Matthes prägt die deutsche Energiedebatte wie kein Zweiter. Die Stromkonzerne hat er schon viele Milliarden gekostet
Quelle: Financial Times Deutschland Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 23.05.2011
Wörter: 755
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Gruner + Jahr AG + Co

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING