Gesund mit dem Smartphone

Frankfurter Rundschau vom 26.02.2016 / Frankfurt

Von Friederike Tinnappel Schon Heinrich Hoffmann beschreibt in seinem "Struwwelpeter" die Symptome der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS). Fünf Prozent der Kinder leiden an einer solchen Störung, die sich bei vielen auswächst. Andere leiden ihr Leben daran und sind gleichzeitig anfällig für andere psychische Erkrankungen wie Depressionen, Sucht oder Ängste. Welche Zusammenhänge zwischen diesen Krankheiten bestehen, soll ein sechs Millionen Euro teures internationales Forschungsprojekt klären, das am Donnerstag im Frankfurter Universitätsklinikum vorgestellt wurde. 18 Institutionen, die in neun Ländern angesiedelt sind, werden sich beteiligen. Die Frankfurter Uniklinik mit ihrer Erwachsenen-, Kinder- und Jugendpsychiatrie hat die Federführung übernommen und kann über ein Sechstel des Etats, a ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Gesund mit dem Smartphone
Quelle: Frankfurter Rundschau Online-Archiv
Ressort: Frankfurt
Datum: 26.02.2016
Wörter: 347
Preis: 2.88 €
Alle Rechte vorbehalten. © Druck- und Verlagshaus

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING