Ein "No go" für jeden Arzt

Frankfurter Rundschau vom 11.02.2015 / Leserforum

Als Arzt begrüße ich ausdrücklich den Gesetzesentwurf, der den Straftatbestand der Bestechlichkeit im Gesundheitswesen vorsieht. Zuweiserprämien sind mit dem Berufsrecht unvereinbar und damit ein "No go" für jeden Arzt. Einzelfallprüfungen wurden schon in der Vergangenheit von den Ärztekammern durchgeführt und je nach Sachlage sanktioniert. Die Ärzteschaft insgesamt akzeptiert und praktiziert aber schon seit geraumer Zeit eine Transparenzkultur die vorbildlich ist. Dieser "Ehrenkodex" beinhaltet u.a. die Veröffentlichung von Studien- und Vortragshonoraren, die Ärzte von der Pharmaindustrie als Aufwandsentschädigung erhalten haben. Vorbildliche Transparenz Bei fast jeder Fortbildungsveranstaltung werden die Interessenkonflikte und etwaige Pharmaverflechtungen von dem Referenten aufgelistet, dies gilt auch für wissenschaftliche ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Medizin, Korruption, Ärzte & Chirurgen, Medizinische Dienste
Beitrag: Ein "No go" für jeden Arzt
Quelle: Frankfurter Rundschau Online-Archiv
Ressort: Leserforum
Datum: 11.02.2015
Wörter: 311
Preis: 2.88 €
Alle Rechte vorbehalten. © Druck- und Verlagshaus

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING