Eine Fernbeziehung erfordert viele Gespräche

Frankfurter Neue Presse vom 28.03.2011 / Ratgeber

Paar- und Familientherapeutin Brigitta Seidel aus Dinslaken: "Durch Gespräche zeigt der Partner, dass er auch dann Anteil am Leben des anderen nimmt, wenn es schwierig ist, den Anschluss zu behalten." Alles Weitere sei sehr individuell: "Jeder hat andere Bedürfnisse. Einer braucht mehr Nähe, der andere mehr Distanz." Deshalb solle man immer ausloten, was der andere möchte, welche Liebesbeweise ihm Freude machen könnten. Brigitta Seidel unterscheidet zwischen fünf Möglichkeiten, seine Zuneigung in einer Fernbeziehung zu zeigen: kleine Geschenke, Hilfsbereitschaft, Zärtlichkeit, Zeit und Lob. Was als Geschenk angemessen sei, hänge davon ab, was zum Schenkenden und zum Beschenkten passt. Ob ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Interview, Familie, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Eine Fernbeziehung erfordert viele Gespräche
Quelle: Frankfurter Neue Presse Online-Archiv
Ressort: Ratgeber
Datum: 28.03.2011
Wörter: 350
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Frankfurter Neue Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING