Hanns Maiwald starb im Alter von 100 Jahren

Frankfurter Neue Presse vom 05.12.2009 / Lokales

Weilburg. Im März feierte Baudirektor a. D. Hanns Maiwald seinen 100. Geburtstag. Jetzt schloss er für immer seine Augen. Seit 60 Jahren wohnte der Baufachmann in der barocken Residenz. Bis vor zwei Jahren noch zusammen mit seiner Gattin, die nach 72-jähriger glücklicher Ehe verstarb. Seitdem lebte er allein, bis er zuletzt ins Altenpflegeheim "Weilburger Stift" umziehen musste. Der aus Berlin stammende Baufachmann hatte sich während des Krieges und in den Nachkriegsjahren um den Wiederaufbau zerstörter öffentlicher Gebäude und in der Folgezeit um die Erhaltung und Sanierung von Baudenkmälern verdient gemacht. 1950 kam er nach Weilburg und war als Baurat im ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Baudenkmal, Stadt, Denkmalschutz, Zeitgeschichte
Beitrag: Hanns Maiwald starb im Alter von 100 Jahren
Quelle: Frankfurter Neue Presse Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 05.12.2009
Wörter: 234
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Frankfurter Neue Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING