Die Hexen-Prozesse in Camberg und Idstein

Frankfurter Neue Presse vom 04.03.2009 / Lokales

Bad Camberg. Die Cambergerin Barbara Ordeneck, die Frau des Schultheißen, wurde zum Tode verurteilt. Menschen starben in dieser Zeit auf grausame Weise: Im 17. Jahrhundert brachte der Hexenwahn Unglück über viele Familien. Bei einem Ökumenischen Montags-Treff der "action 365" berichtete Pfarrer i. R. Dr. Karl Goebel über die in Camberg und Idstein in den Jahren 1659 bis 1677 geführten Hexen-Prozesse und zeichnete ein Bild einer Epoche, die von Unwissen, Ängsten und religiösem Wahn belastet war. Zunächst machte er aufmerksam auf die Beiträge von Max Ziemer in der "Idsteiner Heimatschau" und von Rudolf Wolf in "Camberg - 700 Jahre Stadtrechte" (1981) ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Die Hexen-Prozesse in Camberg und Idstein
Quelle: Frankfurter Neue Presse Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 04.03.2009
Wörter: 685
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Frankfurter Neue Presse

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING