Dreifach abgehängt in der Provinz Extremismus als Stadt-Land-Problem / Von Stefan Locke

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 19.05.2017, S. 004 / Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik

DRESDEN, 18. Mai. Über die Ursachen für Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus insbesondere in Ostdeutschland liegt seit Donnerstag eine weitere Studie vor. Die von Iris Gleicke, der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, initiierte Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass Rechtsextremismus nicht ausschließlich ein Ost-West-, sondern auch ein Zentrum-Peripherie-Problem ist, das durch regionale Faktoren befördert werde wie etwa die DDR-Sozialisation sowie die Folgen der Transformation zur Marktwirtschaft, die im Osten zwangsläufig eine größere Rolle spielten. Das Göttinger Institut für Demokratieforschung um ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Dreifach abgehängt in der Provinz Extremismus als Stadt-Land-Problem / Von Stefan Locke
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Politik Ressort: Politik
Datum: 19.05.2017
Wörter: 420
Preis: 5 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING