Digital Grid: Das Energie-Internet der Zukunft In Sachen Energieerzeugung gilt wirtschaftliche und politische Unabhängig als hehres Ziel. Doch die Ziellinie ist noch nicht erreicht. Ein Grund: die Stromnetze hierzulande. Doch was wären Herausforderungen

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 23.09.2014, S. 0V6 / Seitenüberschrift: Energie Ressort: Verlagsbeilage

Von Jan Rübenach In Deutschland ist die Energiewende Realität geworden. Selbst die Vision, Strom zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu erzeugen, ist längst keine Utopie mehr. Erneuerbare sind Werkzeuge, um Klimaziele zu erfüllen, aber auch, um wirtschaftliche und politische Unabhängigkeit zu erreichen. Allerdings kann das heutige Stromnetz bei einem maßgeblichen Anteil erneuerbarer Energien die hohe Dynamik der volatilen Erzeugung aus Sonne und Wind nicht bewältigen. Bis 2035 sind 50 Prozent das erklärte Ziel der Politik, doch schon bei 30 Prozent ...

blindtext blindtext blindtext blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Beitrag: Digital Grid: Das Energie-Internet der Zukunft In Sachen Energieerzeugung gilt wirtschaftliche und politische Unabhängig als hehres Ziel. Doch die Ziellinie ist noch nicht erreicht. Ein Grund: die Stromnetze hierzulande. Doch was wären Herausforderungen
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Energie Ressort: Verlagsbeilage
Datum: 23.09.2014
Wörter: 613
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING