Streitbares Gedenken Zum Tod des israelischen Historikers Gilad Margalit

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 30.07.2014, S. 012 / Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton

Wie erst zu Wochenbeginn bekanntwurde, ist der israelische Historiker Gilad Margalit am vergangenen Mittwoch im Alter von 55 Jahren gestorben. Margalit lehrte Geschichte an der Universität Haifa, wo er zu den Mitbegründern des 2007 ins Leben gerufenen "Zentrums für Deutschland- und Europa-Studien" gehörte. Seine Dissertation über die Geschichte der deutschen Sinti und Roma und deren Bild im Vor- und Nachkriegsdeutschland erschien in deutscher Übersetzung 2001 unter dem Titel "Die Nachkriegsdeutschen und ,ihre Zigeuner′. Die Behandlung der Sinti und Roma ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Streitbares Gedenken Zum Tod des israelischen Historikers Gilad Margalit
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Feuilleton Ressort: Feuilleton
Datum: 30.07.2014
Wörter: 369
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING