Ein Feuer wie ein schlimmes Vorzeichen Vor 100 Jahren verbrannte im Schweriner Schloss auch der Goldene Saal, aber bald wird er Plenarsaal sein

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 16.12.2013, S. 009 / Seitenüberschrift: Deutschland und die Welt Ressort

SCHWERIN, 15. Dezember. In der Nacht vom 14. auf den 15. Dezember 1913 brannte das Schweriner Schloss lichterloh. Die Ursache ist bis heute nicht geklärt. Das Feuer brach im Elisabethsaal aus, und zwar, wie man damals sagte, um neuneinhalb Uhr. Erst brannte der Burgseeflügel, dann die Seite zum Schlosspark hin. Feuerwehren aus ganz Mecklenburg waren die ganze Nacht lang im Einsatz. So mancher Schatz ging verloren, etwa der üppige Goldene Saal mit Blick auf den Schweriner See. Großherzog Friedrich Franz ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Ein Feuer wie ein schlimmes Vorzeichen Vor 100 Jahren verbrannte im Schweriner Schloss auch der Goldene Saal, aber bald wird er Plenarsaal sein
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Deutschland und die Welt Ressort
Datum: 16.12.2013
Wörter: 562
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING