Erst mal absichern und dann eisern sparen

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 27.10.2012, S. 022 / Seitenüberschrift: Finanzmärkte und Geldanlage Ress

Als junge Familie geht es zunächst darum, den Lebenserhalt für unverhoffte Ereignisse zu sichern: selbstverantwortete Schäden, Berufsunfähigkeit oder den Tod. Sparverträge sind weniger wichtig. Wer große Wünsche hat, braucht viel Disziplin. Die Vermögensfrage. Von Volker Looman FRANKFURT, 26. Oktober. Die private Finanzplanung junger Leute lässt in der Regel viele Wünsche offen. Das beginnt bei den Einnahmen, konkret Ausbildung und Beruf, und endet bei den Ausgaben, sprich Konsum und Vermögensaufbau. Hier entscheiden zum Teil kleine Unterschiede über Erfolg und Misserfolg, so dass ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Erst mal absichern und dann eisern sparen
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Finanzmärkte und Geldanlage Ress
Datum: 27.10.2012
Wörter: 1756
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING