Die Deutsche Krebshilfe stranguliert sich selbst Eklat in der geschlossenen Gesellschaft: Eine Initiative für Bürger arbeitet anders / Von Lothar Weißbach

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 11.01.2012, S. 0N1 / Seitenüberschrift: Natur und Wissenschaft Ressort

Die Deutsche Krebshilfe ist eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Sie begann 1974 mit Mildred Scheel, die in ihrer Unbefangenheit ohne Rücksicht auf ärztliche Konventionen eine Entwicklung in Gang brachte, die sie selbst überraschte. Die Resonanz, auf die die Krebshilfe sofort in der Öffentlichkeit stieß, regte an und forderte zu noch größeren Leistungen heraus. Doch die einst solide Institution, die nach Mildred Scheels Tod von Helmut Geiger, dem damals bekanntesten Repräsentanten des deutschen Kreditgewerbe gesteuert wurde, verliert zunehmend an Reputation. Interne, auf gravierende ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Die Deutsche Krebshilfe stranguliert sich selbst Eklat in der geschlossenen Gesellschaft: Eine Initiative für Bürger arbeitet anders / Von Lothar Weißbach
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Natur und Wissenschaft Ressort
Datum: 11.01.2012
Wörter: 1111
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING