F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.09.2011, S. 044 / Seitenüberschrift: Kunstmarkt Ressort: Kunstmarkt

Preußische Schwestern: Leo Spik in Berlin

Zweifachen Genuss, für Gaumen und Ohren, verspricht ein Anfang des 19. Jahrhunderts in Wien produziertes "Teetisch-Klavier", das bei Leo Spik in Berlin 10 000 Euro einspielen soll. Vom 22. bis 24. September werden dort außer dem kuriosen Musikinstrument, dessen Tastatur auf vier antikisierenden Frauenköpfen ruht, mehr als 2000 Kunstwerke und Antiquitäten mit Preußenbezug angeboten. Dazu gehört die 1840 in Porzellan umgesetzte "Prinzessinnengruppe" nach Johann Gottfried Schadows Marmorstandbild der späteren preußischen Königin Luise und deren Schwester Friederike (Taxe 12 000 Euro). F ...

blindtext blindtext
Klicken Sie hier für die
Freischaltung des kompletten Artikels
Beitrag: Preußische Schwestern: Leo Spik in Berlin
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Kunstmarkt Ressort: Kunstmarkt
Datum: 17.09.2011
Wörter: 221
Preis: 4.17 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung
GENIOS-App
GENIOS iPhone App

GENIOS iPhone App
GENIOS Android App

GENIOS Android App
Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING