Das Wattestäbchen Ilse Haider bei Steinek in Wien

F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.06.1995, S. 037 / Seitenüberschrift: Kunstmarkt Ressort: Kunstmarkt

WIEN, im Juni Wie sieht eine "verpatzte Hochzeitsnacht" aus - und wie hört sie sich an? Wer eine Antwort möchte, möge zur Galerie Steinek in Wien gehen. Dort präsentiert die junge österreichische Künstlerin Ilse Haider ihre Version. Aus Tausenden Wattestäbchen hat sie ein Gebilde geschaffen, das an eine Amöbe kurz vor der Teilung erinnert. Es liegt da, auf dem Boden, und bewegt leicht ächzend, angetrieben von einer inneren Mechanik, seinen Körper und die acht Wülste, die sich ein- und ausstülpen. Die ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Das Wattestäbchen Ilse Haider bei Steinek in Wien
Quelle: F.A.Z. Frankfurter Allgemeine Zeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Kunstmarkt Ressort: Kunstmarkt
Datum: 17.06.1995
Wörter: 303
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING