Wie der Westen verloren wurde Zugfahrt des Verderbens: Der fabelhafte Johnny Depp in Gore Verbinskis Blockbuster-Western "Lone Ranger"

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 04.08.2013, S. 044 / Seitenüberschrift: FEUILLETON Ressort: Sonntagszeit

Die Geschichte der Eisenbahnreise lässt sich in zwei Zeitalter unterteilen. Das erstere zeichnete sich dadurch aus, dass frische Luft im Spiel war. Die Fenster waren zu öffnen, zwischen den Wagen gab es einen kleinen Abstand, man konnte also ins Freie treten und sich ein wenig durchschütteln lassen. Im neueren Zeitalter der Eisenbahnreise ist all das nicht mehr möglich. Wer zwischen Zugteilen hin und her wechseln möchte, muss eigens nach Hamm in Westfalen fahren, wo die Deutsche Bahn mit ihren ICEs ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Filmkritik, Deutsche Bahn Aktiengesellschaft, Depp, Johnny, Reid, John
Beitrag: Wie der Westen verloren wurde Zugfahrt des Verderbens: Der fabelhafte Johnny Depp in Gore Verbinskis Blockbuster-Western "Lone Ranger"
Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: FEUILLETON Ressort: Sonntagszeit
Datum: 04.08.2013
Wörter: 1208
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING