Zickenkrieg Mechtild Erpenbeck coacht Führungskräfte. Sie beklagt, dass der weibliche Machtkampf zu verbissen ist, und rät, es den Männern nachzutun

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 09.06.2013, S. 025 / Seitenüberschrift: WIRTSCHAFT Ressort: Sonntagszeit

Frau Erpenbeck, gehört den Frauen die Zukunft? An Frauen im Management führt künftig kein Weg vorbei. Es werden von Jahr zu Jahr mehr, von unten rücken ständig qualifizierte, junge Akademikerinnen nach. Ob sie es allerdings in großen Zahlen ins Topmanagement schaffen, ist nicht ausgemacht. Dagegen sprechen ein paar Dinge. Sie haben mal behauptet, dass Frauen sich vor allem selbst behinderten. Dass sie sich den Raum "frauenfrei" halten, andere Frauen wegbeißen. Auf dieses Problem bin ich bei meiner langjährigen Arbeit als ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Frau und Beruf, Frauenmanagement, Mann, Harding, Tonya
Beitrag: Zickenkrieg Mechtild Erpenbeck coacht Führungskräfte. Sie beklagt, dass der weibliche Machtkampf zu verbissen ist, und rät, es den Männern nachzutun
Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: WIRTSCHAFT Ressort: Sonntagszeit
Datum: 09.06.2013
Wörter: 1372
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING