Goodbye, Joe

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 13.05.2012, S. 036 / Seitenüberschrift: WIRTSCHAFT Ressort: Sonntagszeit

Am 31. Mai endet eine Ära: Josef Ackermann verlässt Deutschland und die Deutsche Bank. 1996 war er von Zürich nach Frankfurt gewechselt, zunächst als einfacher Vorstand, seit 2002 war er der Chef. Was bleibt von dem Schweizer? Das Victory-Zeichen, die 25 Prozent Rendite, die Geburtstagsfeier im Kanzleramt? Oder doch seine Leistung, den Konzern unfallfrei durch die Finanzkrise gesteuert zu haben? Wir haben Freunde, Feinde und seinen Fahrer um einen Abschiedsgruß gebeten. Von Georg Meck Joe hat viele Freunde gewonnen. "Seit Jahren ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Manager-Führungskraft, Bank, Siemens Aktiengesellschaft, Hypo Real Estate Holding AG
Beitrag: Goodbye, Joe
Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: WIRTSCHAFT Ressort: Sonntagszeit
Datum: 13.05.2012
Wörter: 1491
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING