Der Weltverbesserer Sven Giegold war jahrelang Frontmann der Globalisierungskritiker von "Attac" - jetzt strebt er für die Grünen ins Europäische Parlament

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 24.05.2009, S. 051 / Seitenüberschrift: GESELLSCHAFT Ressort: Sonntagsze

VON ALEXANDER MARGUIER Dienstagmorgen, zehn vor neun, Hauptbahnhof Köln. Am Gleis 2 steht ein freundlich dreinblickender Mann mit einer Langnese-Eistüte in der Hand. Trotz seines schon leicht graumelierten Haars wirkt er jünger als 39. Vielleicht liegt das an seinem Reisegepäck; der große Wanderrucksack und ein zweiter, kleinerer Rucksack wecken Erinnerungen an längst vergangene Interrail-Zeiten. Vielleicht hat der Betrachter aber auch nur ein Etikett vor Augen, das Sven Giegold einst vom Jugendmagazin "Neon" angehängt bekam: "wichtigster junger Deutscher". Das ist mittlerweile sechs ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Deutsche Bahn Aktiengesellschaft, Giegold, Sven, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Der Weltverbesserer Sven Giegold war jahrelang Frontmann der Globalisierungskritiker von "Attac" - jetzt strebt er für die Grünen ins Europäische Parlament
Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: GESELLSCHAFT Ressort: Sonntagsze
Datum: 24.05.2009
Wörter: 1679
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING