Der Gesang der Hirnkönigin

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 14.03.2004, S. 057 / Seitenüberschrift: Gesellschaft Ressort: Sonntagsze

In Thea Dorns Krimis wird stets raffiniert gemordet. Diesmal bleibt die Leiche verschwunden. Denn die Autorin sagt nicht alles, was sie weiß. Das ist ihre Kunst. VON FRANZ JOSEF GÖRTZ Abgrundtief böse sei sie. Und bemerkenswert blutrünstig, behaupten ihre Kritiker: Ein "egomanisches Monster" und mit Abstand "Deutschlands brutalste Schreiberin". Kein Kind mehr - und erst recht kein Kind von Traurigkeit. Christiane Scherer hieß sie früher, als sie noch an der Universität war und Philosophie unterrichtete. Das liegt vier Jahre zurück und ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Beitrag: Der Gesang der Hirnkönigin
Quelle: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung Online-Archiv
Ressort: Seitenüberschrift: Gesellschaft Ressort: Sonntagsze
Datum: 14.03.2004
Wörter: 1427
Preis: 4.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. - Frankfurter Allgemeine Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING