Das zweite Leben des Josef Grohé

EXPRESS vom 12.03.2015 / KÖLN

Von AYHAN DEMIRCI Köln - Das Köln der Nachkriegsjahre: Nicht nur die Trümmerlandschaft ist bizarr. Das Leben muss weitergehen. Und wie es das tut. Manche Geschichten, die sich nun zutragen, können so vielleicht nur in Köln geschrieben werden. Konrad Adenauer, der von Gauleiter Josef Grohé 1933 mit Schimpf und Schande aus dem Rathaus vertrieben wurde, Verleumdungen und Lagerhaft ertragen hat, wird am 4. Mai 1945 wieder als Oberbürgermeister eingesetzt. Nach einem Zerwürfnis mit den britischen Besatzern verliert Adenauer sein Amt wieder. Auf ihn warten größere Aufgaben. Der Kölner wird am 15. September ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Buchkritik, Stadt, Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Das zweite Leben des Josef Grohé
Quelle: EXPRESS Online-Archiv
Ressort: KÖLN
Datum: 12.03.2015
Wörter: 698
Preis: 2.74 €
Alle Rechte vorbehalten. © M. DuMont Schauberg

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING