Frisches Geld vom Land für Nanozentrum

Dresdner Neueste Nachrichten vom 22.12.2016 / DRESDEN

Wirtschaft
Gute Nachrichten für das Nanozentrum Dresden: Trotz der Turbulenzen in der zurückliegenden Zeit erhält das Gründerzentrum im Dresdner Norden weitere Fördermillionen vom Freistaat. Probleme bleiben aber bestehen. "Die Nanoelektronikzentrum Dresden GmbH erhält für den nutzungsspezifischen Ausbau des Hauses 3 einen Investitionszuschuss in Höhe von 2 963 310 Euro", das bestätigte das sächsische Wirtschaftsministerium auf DNN-Anfrage. Wie die Stadtverwaltung in einem Schreiben an die Stadträte mitteilte, betrage der Fördersatz entgegen den Erwartungen 70 statt 50 Prozent. Das Nanozentrum soll Gründern der Branche günstige Startmöglichkeiten bieten. Für das Zentrum, bei dem die Stadt heute Mehrheitsgesellschafter ist, wurden vor Jahren vier Gebäude auf ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Immobilienmarkt, Stadt, NanoelektronikZentrumDresden GmbH, Bauwirtschaft
Beitrag: Frisches Geld vom Land für Nanozentrum
Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten Online-Archiv
Ressort: DRESDEN
Datum: 22.12.2016
Wörter: 525
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Leipziger Verlags- und Druckereigesellschaft mbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING