Katrin Pütz kurbelt mit Biogas-Rucksäcken Afrikas Wirtschaft an

Brigitte vom 13.09.2017 / Porträt

REBECCA ERKEN In Äthiopien kann man sie mancherorts schon zu Dutzenden sehen: Menschen, die mit riesigen Plastikkissen auf dem Rücken durch die Gegend ziehen. In den Kissen befindet sich Biogas, hergestellt aus Kuhdung oder Essensresten. Schließt man den Sack an einen Gaskocher an, kann man damit drei Stunden lang kochen - und zwar völlig schadstofffrei. In Afrika, wo das Einatmen des giftigen Rauchs offener Holzfeuer zu den häufigsten Todesursachen zählt, ist das ein Riesenfortschritt. Erfunden hat die Säcke eine junge Unternehmerin aus dem Westerwald. Katrin Pütz, 36, eine sportliche Frau mit nachdenklichem Blick, hatte schon als Studentin der Umweltwissenschaften ein Forschungsprojekt ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Agrarwirtschaft, Energie und Rohstoff, Entwicklungshilfe, Betriebswirtschaft
Beitrag: Katrin Pütz kurbelt mit Biogas-Rucksäcken Afrikas Wirtschaft an
Quelle: Brigitte Online-Archiv
Ressort: Porträt
Datum: 13.09.2017
Wörter: 584
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © G+J Women New Media GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING