Schwere Zeiten für Ericsson

Börsen-Zeitung vom 01.02.2018 / U

Die Investitionszurückhaltung der Telekomkonzerne macht Ericsson weiter zu schaffen. Hinzu kommen hohe Abschreibungen auf Beteiligungen. Die Folge sind tiefrote Zahlen. Börsen-Zeitung, 1.2.2018 hek Frankfurt - Der kriselnde Netzwerkausrüster Ericsson hat im vierten Quartal 18,9 Mrd. skr (1,9 Mrd. Euro) Nettoverlust eingefahren. Ursache sind vor allem hohe Wertberichtigungen auf den Goodwill aus Zukäufen in der neu formierten Digitalsparte und auf Randgeschäfte. Doch auch das operative Geschäft entwickelt sich schwach, wie der Einbruch des Quartalsumsatzes um 12 % auf 57,2 Mrd. skr zeigt. Damit blieben die Erlöse hinter den Erwartungen von Analysten zurück, was zu einem Kursrutsch um ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Mergers & Acquisitions M & A, Anlage, One Equity Partners LLC, Chicago, IL, Telefonaktiebolaget LM Ericsson, Stockholm
Beitrag: Schwere Zeiten für Ericsson
Quelle: Börsen-Zeitung Online-Archiv
Ressort: U
Datum: 01.02.2018
Wörter: 476
Preis: 3.57 €
Alle Rechte vorbehalten. © Börsen-Zeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING