Russland-Affäre holt Trump ein

Berliner Zeitung vom 30.10.2017 / WIRTSCH

VON KARL DOEMENS WASHINGTON. Der Einsatz von Nebelkerzen gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen von Donald Trump. Immer, wenn unangenehme Nachrichten ans Tageslicht drängen, bemüht sich der amerikanische Präsident, an anderer Stelle so viel Staub aufzuwirbeln, dass der eigentliche Anlass der Aufregung in Vergessenheit gerät. Am Wochenende war es wieder so weit: "Nach vielen Monaten mit kostspieligen Untersuchungen ist nun allgemein akzeptiert, dass es keine Zusammenarbeit zwischen Russland und Trump gab", twitterte der Regierungschef: "Die Zusammenarbeit gab es mit HC (Hillary Clinton)!" Eine merkwürdige Behauptung. Kurz zuvor war nämlich bekannt geworden, dass der vom US-Justizministerium eingesetzte Sonderermittler Robert Mueller erste Anklagen in der ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Außenpolitik mit Land, Kriminalität, Politiker, Korruption
Beitrag: Russland-Affäre holt Trump ein
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Ressort: WIRTSCH
Datum: 30.10.2017
Wörter: 399
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING