Müller will mehr Nähe zur Gesellschaft

Berliner Zeitung vom 30.10.2017 / Berlin

Stabwechsel in der Länderkammer: Ab Mittwoch amtiert der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) als neuer Bundesratspräsident. Er übernimmt das Amt von einer Parteifreundin, der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die erste Bundesratssitzung unter Müllers Leitung steht am Freitag an. Der Bundesratspräsident amtiert jeweils ein Jahr und wird nach einer festgelegten Reihenfolge aus dem Kreis der 16 Länderchefs gewählt. Müller will während seiner Amtszeit Schwerpunkte bei den Themen Digitalisierung, Modernisierung und Wachstum setzen. Die damit verbundenen Veränderungen seien gerade in Metropolen wie Berlin besonders spürbar. Vom rasanten Tempo fühlten sich nicht alle Menschen mitgenommen. "Wir hören von den Sorgen und Ängsten zur ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Innenpolitik und Staat, Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD, Müller, Michael (Politiker, geb. 1964), Berlin
Beitrag: Müller will mehr Nähe zur Gesellschaft
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Ressort: Berlin
Datum: 30.10.2017
Wörter: 231
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING