Krögel

Berliner Zeitung vom 30.10.2017 / Berlin

LEXIKON
Am Anfang war eine kleine Bucht an der Spree - interessant für Kaufleute, die ihre Waren per Lastkahn anlandeten. Weil die gekrümmten Bucht zwischen der ersten Spreequerung (dem Mühlendamm) und dem ersten Handelsplatz (dem Molkenmarkt) so günstig lag, bauten die Händler die Bucht zum Kanal aus. Der Name "Krögel" verweist auf die norddeutsche Herkunft seiner Nutzer, denn Krögel kommt von germanisch "kreke", was so viel wie krumm, gebogen, gebuchtet heißt. Im Niederdeutschen hieß es dann "krouwel". Wir sehen die Verwandtschaft zum Beispiel zum dänischen "krog" (Krücke, Biegung, Ecke, Haken). Norddeutsch ging es auch am Molkenmarkt zu, dort stand das "Koop-Hus", d ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Schifffahrt, Bevölkerung und Ausländer, Schifffahrtsweg, Binnenschifffahrt
Beitrag: Krögel
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Ressort: Berlin
Datum: 30.10.2017
Wörter: 202
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING