Hoffen auf Erleuchtung

Berliner Zeitung vom 30.10.2017 / FEUILLET

VON CLEMENS HAUSTEIN Deutliche Schlafgeräusche vom Platz nebenan. Ein nasales Rasseln, dessen Gleichförmigkeit sich gut mit jener Musik mischt, über der der Schlafende seine Augen schloss. "Wer schläft, liebt nicht" heißt es in einem Roman. So verstanden gab es am Freitagabend in der Komischen Oper nicht wenige Lieblose. Denn der Köpfe, die sich schwer auf die Brust senkten, waren einige. Und sie durften auch in dieser Lage verharren, weil Philip Glass′ Musik kaum Anlass bietet aufzuschrecken. Wirklich erschrocken ist man nur am Ende eines Aktes, wenn die Wiederholungen des Gleichen so abrupt aufhören, dass sich die Frage stellt, wer denn ...
blindtext blindtext
blindtext blindtext blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Musiker, Opernkritik, Oper, Glass, Philip
Beitrag: Hoffen auf Erleuchtung
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Ressort: FEUILLET
Datum: 30.10.2017
Wörter: 841
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING