Schlaraffenland am Stadtrand

Berliner Zeitung

Hübsche Backsteinbauten, alte Bäume und viel Kunst: Die Alte Börse Marzahn ist ein überraschender Ort. Ein schöner Anlass, ihn näher kennenzulernen, bietet sich an diesem Wochenende. Zwei Tage lang wird das Areal, das früher der Magerviehhof Friedrichsfelde und dann viele Jahre NVA-Gelände war, zur Ausstellungshalle für zeitgenössische Kunst. Initiatorin des Projekts mit dem Namen "Schlaraffenland" ist die Künstlerin Ellen DeElaine. Sie arbeitet selbst auf dem Gelände und hat dort in einer früheren Autowerkstatt ihr Atelier. Zusammen mit dem Kurator Ihsan Alisan hat sie 29 Positionen für die Ausstellung ausgewählt. Zu sehen sind Malerei, Fotografie, Skulptur und ...
blindtext blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bildende Kunst, Künstler, Börse, Kunstausstellung
Beitrag: Schlaraffenland am Stadtrand
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Datum: 01.10.2014
Wörter: 215
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING