HOMOSEXUALITÄT Das Coming-out der Bravo

Berliner Zeitung vom 10.05.2012 / Politik

Die Bravo las er mit 15, wegen Abba. Die berühmt-berüchtigten Sexualaufklärungsseiten des Teenagermagazins nahm Erwin In het Panhuis dagegen nur am Rande wahr, höchstens mal, wenn ein nackter Junge abgebildet war, "ohne damals etwas von meiner Homosexualität zu ahnen", erinnert sich Bravo und Homosexualität: viele Jahre später stieß In het Panhuis wieder auf diese Konstellation im Rahmen eines Forschungsprojektes im Kölner "Centrum Schwule Geschichte". Wie hat sich die auflagenstarke Jugendzeitschrift im Laufe ihrer Geschichte um die Sorgen und Nöte homosexueller Teenager gekümmert? Was hatten Dr. Sommer und wie sie alle hießen, die echten und die falschen Bravo-Psychologen und -Pädagogen, zu ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Sexualität, Minderheit, Geschichtswissenschaft, Kunst
Beitrag: HOMOSEXUALITÄT Das Coming-out der Bravo
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Ressort: Politik
Datum: 10.05.2012
Wörter: 421
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING