Gemeinschaft der Selbstversorger Berliner Siedlungen (8): Am Eichkamp leben die Bewohner zentral -mit mangelhaftem Anschluss an die Stadt

Berliner Zeitung vom 24.12.2008 / Blickpunkt

Im Osten die Avus, im Süden und Westen der Grunewald. Auf der einen Seite Zivilisationslärm, auf der anderen Stille. In der Siedlung Eichkamp treffen sich alt und jung, Tradition auf Moderne. Reihen- und Einzelhäuser aus den 1920er Jahren stehen hier neben dem 1959 gebauten Studentenwohnheim Dauerwaldweg. "Seit einigen Jahren ziehen verstärkt junge Familien mit Kindern zu", sagt Uwe Neumann. Allerdings haben diese meist ein Haus von Familienangehörigen geerbt. Interessenten ohne persönlichen Bezug haben es dagegen schwer, denn Leerstand gibt es kaum in der Siedlung. Neumann selbst ist Landschafts- und Gartenarchitekt, lebt seit 45 Jahren hier im Haus seiner Großeltern. So ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bauwirtschaft, Städtebau, Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Hochbau & Tiefbau
Beitrag: Gemeinschaft der Selbstversorger Berliner Siedlungen (8): Am Eichkamp leben die Bewohner zentral -mit mangelhaftem Anschluss an die Stadt
Quelle: Berliner Zeitung Online-Archiv
Ressort: Blickpunkt
Datum: 24.12.2008
Wörter: 468
Preis: 3.21 €
Alle Rechte vorbehalten. © Berliner Verlag GmbH & Co. KG

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING