Zwei Rekorde, ein Skandal Die acht Teilnahmen der Schweiz an WM-Endrunden

Basler Zeitung vom 15.10.2009 / sport

Zwei Rekorde, ein Skandal 1934, Italien. Das erste Schweizer WM-Tor schiesst Leopold Kielholz, der stets mit einer Brille aus Sicherheitsglas antritt und beim FC Basel spielt, beim 3:2 im Achtelfinal gegen Holland. Eine Runde später bedeutet ein 2:3 gegen die Tschechoslowakei das Schweizer Aus. 1938, Frankreich. Ein 1:1 im Achtelfinal gegen das Deutsche Reich bedingt eine Wiederholung. In der liegt das aus Deutschen und Österreichern gebildete Team 2:0 vorne, ehe André Abegglen die Schweiz zum 4:2 führt. Der "Sport" schreibt: "Unser schönster Sieg", und Fussball ist plötzlich Teil der geistigen Landesverteidigung. Der Viertelfinal gegen Ungarn geht ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Veranstaltung, Sportdisziplin-Fußball, Schweiz, Italien
Beitrag: Zwei Rekorde, ein Skandal Die acht Teilnahmen der Schweiz an WM-Endrunden
Quelle: Basler Zeitung Online-Archiv
Ressort: sport
Datum: 15.10.2009
Wörter: 350
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Basler Zeitung - Nationalzeitung

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING