Auf den Spuren der Stolberger Kupfermeister

Aachener Nachrichten vom 25.02.2019 / Lokales

Stolberg Drei Hufeisen und ein Balken, ein Hirsch und ein Schlüssel: Sie alle sind als Familienwappen auf mehr als 300 Jahre alten Grabsteinen auf dem Kupfermeisterfriedhof zu finden. Die Schrift auf den jeweils rund 500 Kilogramm schweren Steinen, die zum größten Teil flach auf dem Boden liegen und mit Moos bewachsen sind, ist meist verwittert und kaum lesbar. Doch diese wenigen Hinweise reichen aus, um die Steine den Kupfermeisterfamilien in Stolberg zuzuordnen.Die Schriften wieder lesbar zu machen und die Geschichten dahinter zu erforschen, hat sich Andrea Prym-Bruck zur Aufgabe gemacht. Die Kunsthistorikerin, die in den 80er Jahren damit begonnen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bestattungswesen
Beitrag: Auf den Spuren der Stolberger Kupfermeister
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Ressort: Lokales
Datum: 25.02.2019
Wörter: 514
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter XING