Legionellen-Quelle in Weisweiler? vom 01.10.2014, Seite 1

Aachener Nachrichten

Von Volker Uerlings Jülich. Das Landesumweltamt und die Gesundheitsbehörden beim Kreis Düren haben eine weitere mögliche Quelle der Legionellose-Erkrankungen in Jülich ausgemacht. Im Rahmen der zahlreichen Proben, die genommen worden sind, wurden gestern weitere ungewöhnlich hohe Werte bekannt: Im Kraftwerk Weisweiler sind nach Mitteilung des Kreises Düren erhebliche Überschreitungen des Legionellen-Richtwertes festgestellt worden - hier genau im Kühlwasser von Block H. Ende letzter Woche gab es erhöhte Werte in einem Kühlwerk des Forschungszentrums Jülich. Von Anfang an auf der Rechnung Sichere Nachweise, welcher Infektionsherd genau die Welle von schweren Lungenentzündungen hervorgerufen hat, stehen aus. Dazu muss der genetische Fingerabdruck verglichen ...
blindtext blindtext
blindtext
GENIOS
Lesen Sie den kompletten Artikel!
Schlagwörter: Bundesrepublik Deutschland
Beitrag: Legionellen-Quelle in Weisweiler? vom 01.10.2014, Seite 1
Quelle: Aachener Nachrichten Online-Archiv
Datum: 01.10.2014
Wörter: 507
Preis: 2.38 €
Alle Rechte vorbehalten. © Zeitungsverlag Aachen GmbH

Besuchen Sie uns bei: Facebook Twitter Google Plus XING